Tage der offenen Gärten 2021 (19.6. und 20.6.)

Ein Zuhause für Insekten und Igel, Zufluchtsort im stressigen Alltag oder Gestaltungsraum für Pflanzenliebhaber – jeder Gärtner setzt in seinem Garten andere Schwerpunkte. Was genau sich hinter Zäunen, Hecken und Häusern befindet, lässt sich oft nur erahnen. Eine Gelegenheit einzutreten, bietet sich bei den am Wochenende 19. und 20. Juni 2021 stattfindenden „Tage der offenen Gärten“ in Friesland und umzu.

Bei gleichbleibend niedriger Inzidenz, sind bis auf das Einhalten der üblichen Abstandsregelungen, von den Besuchern keine weiteren Corona-Regeln zu beachten. Für den Besuch mancher Gärten wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben. Folgende Gartenbesitzer laden am Samstag von 14-18 Uhr und am Sonntag von 11-18 Uhr zu einem Rundgang und freuen sich auf interessierte Gäste:

Familie Stieglitz, Kirchlandweg 8, WITTMUND/EGGELINGEN (nur Sonntag)
Großer Garten mit altem Baumbestand, viele Blüh- und Blattstauden, Rosen, Hortensien und Gräser. Weitere Schwerpunkte sind insektenfreundliche Pflanzen und abwechslungsreiche Sitzplätze zum Verweilen.

Familie Thiemann, Sillensteder Str. 7, WANGERLAND/WADDEWARDEN
Naturnaher Garten mit einer großen Pflanzenvielfalt.

Familie Schlütemann, Auf der Dreesche 6, JEVER
Liebevoll angelegter Garten mit einer vielfallt an Stauden, Rosen, einem Teich und mehrere Sitzmöglichkeiten zum Verweilen.

Familie Thiemer, Am alten Fliegerhorst 69, SCHORTENS/UPJEVER
Großer Bauern- und Erlebnisgarten mit sehr vielen interessanten Elementen.

Umweltzentrum, Ginsterweg 10, SCHORTEN
Ökologischer Schaugarten mit historischen Elementen, Bauerngarten, Teich, Kräuterspirale, Duftbeet, Rosen, Streuobstwiese, Obst- und Gemüseanbau, Bienenschaukasten. Ansprechpersonen nur Samstag vor Ort.

Familie Staack, Kohltun 46, SCHORTENS/SCHOOST
Großer Garten mit verschiedenen Stauden, Gemüsegarten, Obstbäumen, viele Sitzplätze zum Verweilen sowie einem Schwimmteich. Auch Samstag schon ab 11 Uhr geöffnet.

Familie Atzesdorfer, Lübbenweg 8, SCHORTENS/OSTIEM
Garten mit vielen Stauden, Rosen, einem Teich und als Hingucker eine Gartenruine sowie eine Terrassenüberdachung aus Glas.

Familie Mertineit, Kreuzweg 167, SCHORTENS
Garten mit einem großen Teich, gestaltet mit Eigenkreationen aus Eisen in Rostoptik und mit vielen neuen Sitzgelegenheiten.

Familie Blisse, Interessengemeinschaft am Seedeich, Schaardeich, Umfangstraße, Eingang Ems-Jade-Kanal, MARIENSIEL (nur Sonntag)
Großer Garten mit Stauden, Rosen, Gemüsehochbeete, Obstbaumwiese, Gräsergarten sowie angelegte Benjes-Hecken.

Familie Meding-Schimmelpenning, Am Teich 89, ZETEL
Liebevoll angelegter Staudengarten, bietet vielen Tieren sowie Insekten Schutz und Nahrung. Durch verschiedene Sitzplätze werden immer wieder andere Perspektiven in den Staudengarten ermöglicht.    

Marlene Hasselbach Meyer und Gerd Meyer, Westersteder Str. 18, VAREL/ALTJÜHRDEN (nur Sonntag)
Der Garten wird geprägt durch viele Zwiebel- u. Knollenpflanzen, durch Stauden wie Akelei, Phlox, Funkien und vieles mehr. Obst-. Gemüse- und Kräuterbeete verführen zum Naschen und viele Sitzecken laden zu einer Naturbeobachtung der besonderen Art ein.

SelbstFairSorgt e.V., Kolonie Haferkamp, Bürgermeister-Heidenreich-Str./Südender Leke, Gartennummer 41+50, VAREL (nur Samstag)
Hier entsteht auf rund 1000m² ein multifunktionaler und essbarer Garten sowie außerschulischer Lernort nach dem Prinzip der Permakultur. Vielfältige Ökosysteme sollen eine große Artenvielfalt ermöglichen. Bienenstand, Totholznutzung, Upcycling, Mitmach- und Sharingangebote.

Zurück