Gärten der Region öffnen ihre Türen (15./16.6.)

Gartenmitarbeiterin Simone Töpel im Klostergarten des RUZ.

Ein Zuhause für Insekten und Igel, Zufluchtsort im stressigen Alltag oder Gestaltungsraum für Pflanzenliebhaber – Menschen setzen in ihrem Garten unterschiedliche Schwerpunkte. Was genau sich hinter Zäunen, Hecken und Häusern befindet, lässt sich oft nur erahnen. Eine Gelegenheit einzutreten, bietet sich bei den am Wochenende 15. und 16. Juni 2024 stattfindenden „Tage der offenen Gärten“ in Friesland und umzu.

Für den Besuch mancher Gärten wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben. Teilweise wird auch Speis und Trank angeboten. Folgende Gartenbesitzer*innen laden am Samstag von 14-18 Uhr und am Sonntag von 11-18 Uhr zu einem Rundgang und freuen sich auf interessierte Gäste:

Stadt Schortens

Familie Atzesdorfer, Lübbenweg 8, SCHORTENS/OSTIEM
Garten mit Stauden, Rosen, einem Teich sowie einer Ruine. Eine Loungeecke und ein Sommergarten laden zum Verweilen ein.
Samstag schon ab 11.00 Uhr geöffnet.

Familie Böhm, Branterei 15, SCHORTENS
Große Gartenanlage mit einem Bauernstaudengarten, altem Baumbestand und einer Streuobstwiese.

Familie Hoffmann-Janßen, Accumer Str. 39 a, SCHORTENS/GLARUM (nur Samstag)
Gezähmte Wildnis auf mehreren Ebenen, mit verschiedenen Rosen, Wildkräuter und Grasdächer. Parkgelegenheiten nur an der Grundschule Glarum.

Familie Siebels, Eichenstr.12, SCHORTENS/GRAFSCHAFT
Naturbelassener Garten, mit einer Vielfalt an Staudengewächsen.

Familie Staack, Kohltun 46, SCHORTENS/SCHOOST
Großer Garten mit verschiedenen Stauden, Gemüsegarten, Obstbäumen, viele Sitzplätze zum Verweilen sowie einem Schwimmteich.
Samstag schon ab 10.00 Uhr geöffnet.

Familie Stallmann, Elsa-Brandström-Str. 3, SCHORTENS (nur Samstag)
Verschiedene Elemente wie eine Outdoorküche, eine Grillruine, ein scharfes Gewächshaus sowie eine Kräuterecke.

Familie Thiemer, Am alten Fliegerhorst 69, SCHORTENS/UPJEVER
Großer Zauber-, Bauern- und Erlebnisgarten mit sehr vielen interessanten Elementen sowie verschiedenen Sitzgelegenheiten zum Verweilen.
Hobbykünstler vor Ort bieten interessante Einblicke.

Regionales Umweltzentrum, Ginsterweg 10, SCHORTENS (nur Samstag)
Ökologischer Schaugarten mit historischen Elementen, Bauerngarten, Teich, Kräuterspirale, Duftbeet, Rosen, Streuobstwiese, Obst- und Gemüseanbau.

Weitere Umgebung

Familie Thiemann, Sillensteder Str. 7, WANGERLAND/WADDEWARDEN
Naturnaher Garten mit einer großen Pflanzenvielfalt.

Familie Stieglitz, Kirchlandweg 8, WITTMUNG/EGGELINGEN (nur Sonntag)
Großer Garten mit altem Baumbestand, viele Blüh- und Blattstauden, Rosen, Hortensien und Gräser. Weitere Schwerpunkte sind insektenfreundliche Pflanzen und abwechslungsreiche Sitzplätze zum Verweilen.

Familie Lüken, Beethovenstr. 19, JEVER
Garten mit Stauden, Ziersträucher, Obst- und Nadelgehölze, Acrylbilder sowie Kreatives und Dekoratives aus der Natur.

Jan Kandziora, Anton-Günther-Str. 31, JEVER (nur Sonntag)
Ein Naturgarten, künstlerisch gestaltet mit Rosen, altem Baumbestand und hunderten von Buchsbäumen.

Mette Ennen, Am Deich 26, SANDE/NEUSTADTGÖDENS (nur Sonntag)
Großer naturnaher Garten mit vielen verschiedenen Stauden, Sträuchern, einem Bauerngarten, einer Benjeshecke und diversen Sitzgelegenheiten zum Verweilen.

Familie Blisse, Interessengemeinschaft am Seedeich, Schaardeich, Umfangstr., Eingang Ems-Jade-Kanal, MARIENSIEL (nur Sonntag ab 10.00 Uhr)
Großer Garten mit Stauden, Rosen, Gemüsehochbeete, Obstbaumwiese, Gräsergarten sowie angelegte Benjeshecken.

Aushang mit allen Adressen zu den TOG 2024

Tage der offenen Gärten 2024_Aushang.pdf (154,3 KiB)

Zurück