Klimaschutzschule

Die Bildungseinheit „Klimaschutzschule" wurde in Kooperation mit dem Lernort Technik und Natur Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Stadt Wilhelmshaven und der Bildungsregion Friesland nach einem Vorbild aus dem RUZ Oldenburg angepasst und als Angebot für unsere Küstenregion übernommen.

Die Dauer beträgt einen Schulvormittag und bereitet Themen der Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Klassen 9-10 auf. Das Angebot kann sowohl in der Schule als auch im Umweltzentrum durchgeführt werden. Voraussetzung für die Durchführung ist, das von der Schule mind. 10 Laptops oder PCs zur Verfügung gestellt werden können.

Fachliche Anknüpfungspunkte sind z.B. in den Fächern Erdkunde, Biologie oder Gesellschaftslehre gegeben. Geeignet ist die Einheit durch den interdisziplinären Ansatz aber auch besonders für Projekt- oder Thementage.

Inhalte:

  • Kennenlernen der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals)
  • Auseinandersetzung mit dem Klimawandel, den Zusammenhängen und Auswirkungen
  • Einfaches beispielhaftes Ermitteln des eigenen CO2-Fußabdrucks
  • Erabeiten von Maßnahmen zur Reduzierung dieses Fußabdrucks
  • Entwicklung von klimaneutralen Zukunftsvisionen an den Beispielen Kleidung, Reisen, Wohnen und Mobilität

Nach einer kurzen Einführung in das Thema und den Ablauf arbeiten die Schüler:innen im ersten Teil in kleinen Teams von 2-3 Personen an insgesamt fünf verschiedenen PC-Stationen und notieren Ihre Erkenntnisse und Ergebnisse in einer Klimakladde, die später bei den Schüler:innen verbleibt. Im zweiten Teil, der Zeitreise 2040, entwickeln sie in Gruppen gemeinsam Zukunftsvisionen, die dazu geeignet sind den CO2 Fußabdruck in den oben genannten Bereichen zu reduzieren und stellen diese in einer kurzen Abschlusspräsentation und -diskussion anschließend ihren Mitschüler:innen vor.

In der Einführungsphase bis zu den Sommerferien 2021/2022 ist diese Veranstaltung kostenfrei buchbar.

Zurück